Letzter Einsatz: >Brand - Alles verraucht hoch bis 6 OG, vermutlich mehrere Personen in Gefahr - Blumenstr. in Seubelsdorf< am 07.12.2017 um 22:07 Uhr

Vor kurzen fand bei der Feuerwehr Lichtenfels ein Jugendfeuerwehrwochenende statt. Insgesamt zehn Feuerwehrkids mit ihren Jugendwarten bezogen am Freitag die Räumlichkeiten der Stützpunktwehr Lichtenfels nach Vorbild der Berufsfeuerwehr. Nach Fahrzeugeinweisung und Festlegung der einzelnen Truppaufgaben bei verschiedenen Einsatzzenarien ging es am Abend zum gemütlichen Tei über. Freitag- und Samstagnacht fanden ständig Übungseinsätze statt. So mußten die Feuerwehranwärter eine patientenorientierte Rettung aus PKW, einen Flüßigkeitsbrand, Wohnhausbrand mit Personenrettung, einen Holzhaufenbrand und einen Brandmeldeanlagenalarm bewältigen. Samstag früh wurde zur Tierrettung aus Bäumen über Drehleiter alarmiert. Nachmittags fand zur Auflockerung ein Gewehr und Pistolenschießen mit Luftdruckwaffen auf dem Schießstand der Königlich privilegierten Scharfschützengesellschaft statt. Am Sonntag früh nach ausgiebigen Frühstück alarmierte die Leitstelle zum Abschluß noch eine Türöffnung mittels Zylinderzugwerkzeug. Anschließend bedankte sich Jugendwart Michael Haas bei seinen stellvertretern Anna Maria Haas, Martin Mehler und allen Helfern für die hervorragende Vorbereitung und Durchführung dieses lehrreichen und spaßvollen Wochenendes. Auch den Kids galt Dank für das disziplinierte Verhalten während dieses Übungsevends.

 

  • Bild_1
  • Bild_10
  • Bild_11
  • Bild_12
  • Bild_13
  • Bild_14
  • Bild_15
  • Bild_16
  • Bild_18
  • Bild_19
  • Bild_2
  • Bild_20
  • Bild_21
  • Bild_22
  • Bild_23
  • Bild_24
  • Bild_25
  • Bild_26
  • Bild_27
  • Bild_28
  • Bild_29
  • Bild_3
  • Bild_30
  • Bild_4
  • Bild_5
  • Bild_6
  • Bild_7
  • Bild_8
  • Bild_9

Jugendleistungsprüfung erfolgreich abgelegt

Im Rahmen eines Übungseinsatzwochenendes legte die Jugendfeuerwehr mit insgesamt sechs Jugendlichen die Jugendleistungsprüfung ab. Dieser Leistungsnachweis fand unter den strengen Schiedsrichteraugen von KBI Schuberth, KBR Hofmann und Schneider statt. Praktische Teile wie präzises Schlauchausrollen, Zielwurf mit der Feuerwehrleine, Zielspritzen mit der Kübelspritze und unter anderem 90 m C-Schlauchkuppeln in 55 Sekunden wurden mit Bravour erledigt. Ebenso musste eine schriftliche Prüfung abgelegt werden. Unsere anwesende zweite Bürgermeisterin Sabine Rießner lobte die Leistung der Jugendlichen. KBI Schuberth überreichte im Anschluss die Abzeichen und bedankte sich bei den Jugendlichen, respektive den Jugendwarten Michael Haas, Anna Maria Haas und Martin Mehler für die gelungene Ausbildung.
                                                                                                                                                                                              Bericht und Bild: Jugendwart Michael Haas